News Aktive

v.l.n.r: Marcel Werder (Sportchef), Reto Scherer (Assistenztrainer), Stephan Schartner (PCT CHemie), Raphael Suter (Captain), Marcel Menneweger (PCT CHemie), Ueli Sturzenegger (Assistenztrainer), Pascal Nussbaumer (Trainer)

Wenn die Chemie stimmt – Neuer Sponsor für die Zweite Mannschaft


Die PCT CHemie Swiss GmbH Baar engagiert sich seit dieser Saison als Dresssponsor für die Zweite Mannschaft. Damit spannen zwei Partner zusammen, bei denen die Chemie stimmt.

Mit elf Punkten aus sieben Spielen belegt die Zweite Mannschaft in ihrer ersten Saison nach dem Aufstieg den ausgezeichneten 6. Zwischenrang. Sie bestätigt damit den verdienten Aufstieg und ist, was die Zielsetzungen betrifft, auf Kurs. Diese Leistung ist nur möglich, wenn die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft sowie innerhalb des Teams stimmt. Es macht Freude, die Mannschaft spielen und kämpfen zu sehen und mittlerweilen zieht die moderne und beherzte Spielweise auch zahlreiche Fans ins Eizmoos.

Die Chemie stimmt auch beim Sponsor
Die PCT CHemie Swiss GmbH mit Sitz in Baar ist Teil des europäischen Marktleaders PCT Performance Chemicals. Dieser beschäftigt europaweit in neun Ländern über 170 Mitarbeitende. Seit 2014 ist die Firma unter den Firmeneigentümern und Geschäftsführern Marcel Menneweger (Verkauf) und Stephan Schartner (Technischer Dienst) auch als selbstständige Firma mit fünf Mitarbeitenden in der Schweiz erfolgreich unterwegs. Das Unternehmen ist als Technologieführer Spezialist für zementäre Systeme und damit wegweisender Bauchemieproduzent für die Zementherstellung sowie von Additiven zur Verbesserung der Eigenschaften von Fliessbeton und Zementunterlagsböden. Ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist der ausgebaute Dienstleistungsbereich mit den Sparten Qualitätsmanagement, Garantieleistungen, Leistungskontrollen und Beratungen, z.B. bei der Ökologie. In den vergangenen drei Jahren wurden in über 2000 Objekten mehr als 2’000’000 m2 Unterlagsböden verlegt.

Liebe auf den ersten Blick – Die Chemie stimmt auch im Verein
Die beiden Jungunternehmer besuchten auf Empfehlung damaliger Spieler der Ersten Mannschaft ein Spiel des Fanionteams. Sie fanden offene Türen und wurden herzlich willkommen geheissen. Die familiäre Atmosphäre veranlasste die beiden Österreicher, sich der Vierten Mannschaft anzuschliessen und sie feierten im ersten Jahr mit dem Aufstieg in die 4. Liga bereits den ersten Höhepunkt. Die gute Stimmung im Verein und die familiären Verhältnisse veranlassten Marcel Menneweger und Stefan Schartner, im letzten Jahr als Sponsor für die Trainingsausrüstung der Vierten Mannschaft aufzukommen und gipfelt nun darin, sich als Dresssponsor für die Zweite Mannschaft in der 2. Liga zu engagieren. Persönliche Beziehungen zum Staff und zu vielen Spielern sowie die Überzeugung, dass es sich bei diesem Team um einen echten Sympathieträger handelt, sind gemäss Marcel Menneweger Motivation genug für ihr Engagement. Für sie und ihren Betrieb sowie für die Zweite Mannschaft gilt der gleiche Grundsatz: «Stillstand bedeutet Rückschritt».

Text: André Dommann